Weiterbildungen bei ReSTReL

 

Mit TRAUMA RECOVERY PROTOCOL (TRP) erlernen Sie eine effiziente und moderne, körperwahrnehmungsorientierte Methode, mit der Sie Stress- und Traumasymptome bei Ihren KlientInnen erkennen und auflösen können.

Sie erfahren und üben, wie sich bei Ihren KlientInnen Stressverhaltensmuster nachhaltig verändern lassen und schwerwiegende, traumatische Erlebnisse nachhaltig und auf sanfte Weise verarbeitet werden können.  

 

Die Weiterbildungsmodule bauen aufeinander auf, Sie entscheiden wie weit Sie Ihre Stress- und Traumakompetenzen entwickeln möchten: 

 

  • Basic Level:                     Resilienztraining, Ressourcenaktivierung, zugrundeliegendes Arbeitsmodell sowie Basiswissen über Stress und Trauma
  • Stress Dynamics 1:         Stärken der Beziehungsfähigkeiten und Integration von leichten Stresszuständen
  • Stress Dynamics 2:         Integration von starken Stresszuständen sowie Panik 
  • Trauma Dynamics 1:       Integration von mittelgradigen Traumata 
  • Trauma Dynamics 2:       Integration von schweren Traumata

 

Besonderes Augenmerk wird bei dieser Methode auf die Aktivierung der inneren Ressourcen, auf die Stärkung der selbstregulatorischen Fähigkeiten und die Erweiterung der beraterischen bzw. therapeutischen Kompetenzen gelegt.  

 

Die von PhD Eric Wolterstorff  entwickelte Methode TRP-Trauma Recovery Protocol  nutzt gezielt die natürlichen Regulationsmechanismen des Autonomen Nervensystems. Denn Stress- und Traumastressreaktionen folgen einem Muster, das bei allen Säugetieren gleich ist. 

 

Sie lernen, wie Sie bei Ihrem Gegenüber leichte und schwere Stresszustände integrieren und Stressverhaltensmuster erkennen und verändern können. Mehr Info hier 

Für Coaches, BeraterInnen, TrainerInnern und Angehörige sozialer Berufe, die ihr Wissen über Stress erweitern und nur mit dem Phänomen Stress arbeiten möchten.

 

Sie lernen, wie Sie bei Ihrem Gegenüber traumatische Erlebnisse integrieren und Traumasymptome nachhaltig auflösen können.

Mehr Info hier

Für PsychtoherapeutInnen, die mit Stress und darüberhinaus mit Traumata arbeiten möchten, sowie 

Coaches, BeraterInnen, TrainerInnen und Angehörige sozialer Berufe, die ihr Wissen über Trauma erweitern möchten.  

 

 

 

 Zum Kennenlernen der Methode bieten wir Orientierungs-Workshops an.

 

 

Weitere Informationen und aktuelle Termine finden Sie auf den jeweiligen Seiten.